Höhepunkte

  • Taschkent
  • Nukus
  • Khiva
  • Buchara
  • Schahr-e Sabs
  • Samarkand
  • Kokand
  • Fergana

Entdecken Sie Usbekistans Schätze & das grüne Ferganatal

Lernen Sie auf dieser Rundreise die wichtigsten und schönsten Städte und Sehenswürdigkeiten Usbekistans kennen. Schlendern Sie über bunte und quirlige Basare, erkunden Sie die prachtvollen Bauten mit funkelnden Mosaiken, erleben Sie spannende Panoramafahrten durch die Wüste und runden Sie Ihre Reise mit der fruchtbaren Ebene des Ferganatals ab.

Inklusive:
  • 14 Nächte in authentischen Unterkünften mit eigenem Bad
  • Tägliches Frühstück, 1 Mittagessen, 1 Lunchbox, 9 Abendessen
  • Ständige deutschsprachige Reiseleitung
  • Inlandsflug in der Economy Class
  • Zugfahrt in der Economy Class von Taschkent nach Kokand
  • Weitere Transfers im klimatisierten Fahrzeug
  • Eintrittsgelder für die besuchten Sehenswürdigkeiten
  • 24h-Notfall-Hotline vor Ort

ab 1.719 €

Reiseverlauf

  • 1 Abreise aus Deutschland und Ankunft in Taschkent

    Heute startet Ihre Reise ins märchenhafte Usbekistan. Nach Ihrer Ankunft am Flughafen in Taschkent nimmt Sie Ihr Reiseleiter mit einem freundlichen „Salom!“ in Empfang. Anschließend werden Sie zu Ihrem Hotel in Taschkent gebracht, wo Sie die erste Nacht in diesem bezaubernden Land verbringen.

    Übernachtung: Taschkent

  • 2 Taschkent

    Nach Ihrem Frühstück beginnt Ihre Erkundungstour durch die wunderschöne Hauptstadt Taschkent. Lassen Sie sich von den prunkvollen Gebäuden, Moscheen und Plätzen verzaubern und schlendern Sie über einen der wohl beliebtesten Märkte in Usbekistan, den Tscho-Su Basar. Lassen Sie sich das lebhafte Handeln und Treiben dieses Marktes nicht entgehen während Sie an bunten Gewürz- und traditionellen Bekleidungsständen vorbei bummeln.

    Übernachtung: Taschkent

  • 3 Erlebnisse in der Wüste Usbekistans

    Nach einem sättigenden Frühstück werden Sie zum Flughafen in Taschkent gebracht, um Ihren Inlandsflug nach Nukus anzutreten. Entdecken Sie nach Ihrer Ankunft in Nukus die beeindruckende rot-bräunlich schimmernde Wüstenlandschaft. Inmitten dieser Wüstenlandschaft befindet sich das Savitskiy Museum mit einer Kollektion von russischer Avantgarde-Kunst. Anschließend besuchen Sie die Ayaz Kala Festung, die zwischen dem 4. und 7. Jahrhundert erbaut wurde und heute noch zugänglich ist. Gleich neben der Festung finden Sie ein kleines Jurtencamp. Genießen Sie dort eine Tasse des wunderbar duftenden Tees, bevor Sie in die Oasenstadt Khiva weiterfahren.

    Übernachtung: Khiva

  • 4 Funkelnde Mosaike in Khiva

    Heute besichtigen Sie die Stadt Khiva, die an der alten Seidenstraße liegt. Bekannt ist die Stadt aus Lehmbauten für ihre Altstadt, welche zum UNESCO Weltkulturerbe gehört. Bewundern Sie während einer Stadtbesichtigung zahlreiche historische Bauten und die funkelnden, türkisfarbenen Mosaike an den rauen Lehmbauten. Wie wäre es im Anschluss mit einem Besuch des hiesigen Basars?

    Übernachtung: Khiva

  • 5 Tasch-Hauli-Palast & Freitagsmoschee Juma

    Ihr Morgen beginnt mit weiteren Erkundungen rund um die Altstadt von Khiva. Sie besuchen den Tasch-Hauli-Palast mit seinen 5 Palästen und den kleinen Innenhöfen. Charakteristisch für den Palast sind auch hier die feinen Mosaike aus blau-türkisenen Ornamenten und Akzentsetzungen aus Holz und Lehm. Ein weiteres Highlight ist die Freitagsmoschee Juma, welche im Vergleich zu den übrigen Bauten in Khiva in einem einfachen Stil gehalten ist. Im Inneren der Moschee finden Sie kunstvolle Holzschnitzereien und durch die kleinen Öffnungen in der Decke entsteht ein Lichtspiel, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung in Khiva. Nutzen Sie die Zeit, um einen der schönen Basare aufzusuchen. Neben den quirligen Basaren laden die kontrastreichen Bauten der Stadt zum Fotografieren ein.

    Übernachtung: Khiva

  • 6 Panoramafahrt durch die Wüste Kisilkum

    Ihr heutiger Tag beginnt mit einer Panoramafahrt durch die Wüste Kisilkum. Genießen Sie die weitläufige Wüstenlandschaft während Ihnen Ihr Reiseleiter einige Fakten über das Land und seine Kultur erklärt. Mittags halten Sie an einem traditionellen Teehaus und lassen es sich bei einem köstlichen Picknick gutgehen. Ihr weiterer Weg führt Sie nach Buchara, wo Sie drei Nächte verbringen werden.

    Übernachtung: Buchara

  • 7 Orientalisches Flair in Buchara

    Heute besuchen Sie die fünftgrößte Stadt Usbekistans, Buchara. Sie starten in der autofreien Altstadt, die ebenfalls zum UNSCO Weltkulturerbe zählt. Auf dem Weg zur bekannten Zitadelle Ark kommen Sie an prunkvollen Palästen, Moscheen und Medressen vorbei. Lassen Sie die orientalische Atmosphäre auf sich wirken, bevor Sie einen Handwerkerbasar besuchen. Auf dem Basar haben Sie die Möglichkeit, bunte Töpfereiware, filigrane Holzschnitzereien und wertige Textilwaren zu kaufen. Den heutigen Tag lassen Sie mit dem Besuch einer Fotoausstellung des usbekischen Fotografen Shavkat Boltaev ausklingen, der sein Atelier in einer Karawanserei untergebracht hat.

    Übernachtung: Buchara

  • 8 Mausoleumskomplex von Naqshbandi & Sommerresidenz

    Nach Ihrem Frühstück unternehmen Sie heute eine Exkursion zum Mausoleum von Naqshbandi, der einst den muslimischen Sufi-Orden gegründet hat. Sie werden auf viele muslimische Pilger treffen, die Gebete aussprechen. Neben dem Mausoleum finden Sie außerdem einen angrenzenden Friedhof, auf dem Sufis bestattet wurden sowie ein Studienzentrum. Ihr weiterer Weg führt Sie zur prächtigen Sommerresidenz des letzten regierenden Emirs, welche mit einem Spiegelsaal, wertigen Wandmalereien und aufwendigen Stuckarbeiten verziert ist. Für einen anschließenden Tee, empfehlen wir Ihnen im Café Wishbone Platz zu nehmen. Hier findet regelmäßig ein Stammtisch mit usbekischen Deutsch-Studenten statt. Hier finden Sie auch eine kleine, aber feine deutschsprachige Speisekarte. Vielleicht treffen Sie hier auch auf andere Reisende oder unterhalten sich mit den Einheimischen.

    Übernachtung: Buchara

  • 9 Malerisches Schahr-e Sabs

    Heute machen Sie sich auf den Weg nach Samarkand. Auf Ihrer Route legen Sie einen Zwischenstopp in der Stadt Schahr-e Sabs ein, wo Sie Zeit haben werden, die Stadt mit dem Weißen Palast und dem Jahongir Mausoleum zu erkunden. Nach Ihrer Stadttour geht es weiter nach Samarkand, die Stadt mit zahlreichen Meisterwerken der islamischen Kunst und Kultur.

    Übernachtung: Samarkand

  • 10 Ursprüngliches Samarkand

    Heute steht eine der wohl ursprünglichsten Städte Usbekistans auf Ihrem Programm: Samarkand. Erst seit 2017 gibt es seit vielen Jahren wieder eine Straßenbahn in Samarkand. Das Stadtbild wird geprägt durch die zahlreichen Märkte und Basare, auf denen viele landwirtschaftliche Produkte wie Kartoffeln, Tomaten und Melonen verkauft werden. Als erstes verschaffen Sie sich in der Ruinenstadt Afrosiab einen Überblick über die ehemalige Stadtgeschichte. Anschließend folgt eine Exkursion zu der interessanten Totenstadt Schah-i-Sinda, in der Sie unter anderem bemerkenswerte Mausoleen und prächtige Moscheen auffinden.

    Übernachtung: Samarkand

  • 11 Imposanter Registan Platz

    Sie verbringen einen weiteren Tag in Samarkand, um den sehenswerten Registan Platz zu besuchen. Er ist das Wahrzeichen der Stadt und besteht aus einem Platz, der von drei Medressen umgeben wird. Wenn Sie sich die Medressen genauer ansehen, werden Sie verstehen wie viel Detailarbeit in der Verzierung der Medressen steckt. Wussten Sie, dass der Platz als einer der imposantesten Plätze in Mittelasien gilt? Nachmittags besuchen Sie das Gur-Emir-Mausoleum, welches im 14. Jahrhundert erbaut wurde und die Überreste des Königs Timur beherbergt.

    Übernachtung: Samarkand

  • 12 Besuch der historischen Papiermühle

    Was wäre Usbekistan ohne die typischen Maulbeerbäume? Heute machen Sie sich auf den Weg, um eine historische Papiermühle zu besuchen. In dieser wird auf beeindruckende Weise heute noch Papier aus der Rinde von Maulbeerbäumen hergestellt. Nach einem interessanten Tag in der Papiermühle nehmen Sie den Zug zurück nach Taschkent.

    Übernachtung: Taschkent

  • 13 Das fruchtbare Ferganatal

    Sie besuchen heute ein weiteres Highlight Ihrer Rundreise, das grüne Ferganatal. Aus dem Zugfenster können Sie schon bei der Anreise die schöne Gebirgslandschaft genießen. Mittags kommen Sie in Kokand an und besichtigen den imposanten Chudojar Khan-Palastkomplex, welcher Sie mit seiner Grünanlage und den Wasserspielen beeindrucken wird.

    Übernachtung: Fergana

  • 14 Usbekistans Handwerkskunst

    Zum Abschluss Ihrer zweiwöchigen Reise unternehmen Sie nun einen Abstecher in die Werkstatt eines Keramikmeisters in Rischtan. Hier erhalten Sie authentische Einblicke in die Herstellung der bekannten Keramikwaren. Im Anschluss genießen Sie ein traditionell usbekisches Mittagessen und besuchen eine Seidenmanufaktur, in der Sie lernen wie die kostbare weiße Seide hergestellt wird. Am Nachmittag treten Sie Ihre Weiterreise nach Taschkent an und fahren über den berühmten Kamchik-Pass, welcher auf 2.268m liegt.

    Übernachtung: Taschkent

  • 15 Abreise aus Taschkent

    Heute ist es Zeit sich zu verabschieden. Mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck treten Sie Ihre Rückreise nach Deutschland an.

Galerie

Jetzt anfragen

0221 93372-850

Nicole Grysko

Ihre Usbekistan-Spezialistin